Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren

  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Reflexe auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Kontakt

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Die Unverpassbaren, Woche 09

    Von Michael Sennhauser | 1. März 2012 - 12:11

    'Messies - ein schönes Chaos' von Ulrich Grossenbacher ©fair&ugly

    'Messies - ein schönes Chaos' von Ulrich Grossenbacher ©fair&ugly

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

    1. We need to Talk about Kevin von Lynne Ramsay. Tilda Swinton als tödlich überforderte Mutter geht einem sehr nahe in diesem absoluten Bildersturm.
    2. Messies von Ulrich Grossenbacher. Der Dokumentarfilm über vier sammelwütige Schweizerinnen und Schweizer ist eine Spur zu lang. Dafür schwebt er grossartig zwischen Faszination und Erklärungsversuch, kreativem Chaos und totaler Blockade.
    3. Michael von Markus Schleinzer. Weil der Film im Haneke-Gefolge meisterlich vorführt, wie man dem Publikum die Bilder aufzwingt, die es nicht will, aber schon hat.
    4. Die Wiesenberger von Bernard Weber und Martin Schild. Ein Männerchor im Rampenlicht des Showbusiness und bei der basisdemokratischen Konsensfindung: Schweiz gewitzt.
    5. Monsieur Lazhar von Philippe Falardeau. Ein traumatisierter neuer Lehrer und eine traumatisierte Schulklasse finden sich. Stets berührend, nie rührselig. Publikumspreis Locarno und nominiert für den kommenden Fremdsprachen-Oscar.

    Im Filmpodcast morgen mehr. Zu Tilda Swinton, zu den Messies, zum Oberhausener Manifest und zum Angsttrieb-Nostalgiefest Oscars. Und einiges von und zu Béla Tarr und seinem Turiner Pferd.

    Topics: Die Unverpassbaren | Kein Kommentar »

    Share/Save/Bookmark

    Kommentare