Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Walpen lässt sich nicht lumpen: 10 Jahre pacte de l’audiovisuel

    Von Michael Sennhauser | 6. August 2007 - 18:46

    Heute hat der oberste Boss unseres Mutterhauses SRG SSR idéé suisse, Generaldirektor Armin „Idefix“ Walpen die Medien in Locarno zur Information geladen. Später, gegen 23 Uhr, soll dann gegessen und gefeiert werden. Hier aber mal die 4 wichtigsten Informationen:

    1. das Produktionsabkommen zwischen SRG SSR und den Filmproduzenten der Schweiz, der „pacte“ ist zehn Jahre alt und in diesen zehn Jahren habe sich das bewährt. Die Grabenkämpfe

    zwischen Fernsehen und unabhängigen Filmern seien beigelegt. Darum wird der pacte auch demnächst neu verhandelt.

    2. zur Feier des Jubiläums gönnt die SRG SSR idée suisse sich und dem Schweizer Film eine „Video on Demand“ Plattform. Zum Preis von 1 bis 6 Franken können derzeit rund 30 Filme heruntergeladen und während 48 Stunden beliebig oft angeschaut werden. Auf Windows-PCs. Ausschliesslich. Weil es nur für diese Plattform ein kostenloses Digitales Rechte Management DRM gibt (clever von Bill Gates, nicht? Nach 48 Stunden lösen sich übrigens die Megabytes auf der Festplatte nicht in Rauch auf (nix Mission Impossible), sie lassen sich einfach nicht mehr abspielen. Praktisch.

    3. Armin Walpen wünscht sich in absehbarer Zeit eine Direktübertragung der Schweizer Filmpreisverleihung am Fernsehen. Denkbar sei das per 2009, die Solothurner Filmtage seien dann aber natürlich nicht mehr der richtige Ort dafür, eine live-TV-Kiste in der Prime Time braucht eine andere Infrastruktur. (Ivo Kummer von den Filmtagen kann sich das übrigens gut vorstellen. Er wünscht sich in diesem Fall einfach, dass dafür die Nominationen für den Filmpreis in Solothurn bekannt gegeben werden. Echt clever: Die Medien ohne die Peinlichkeiten, es wäre ihm zu gönnen)

    4. Die SRG SSR idée suisse hat eine halbe Million Franken bereitgestellt, für die originellsten Promoaktionen, um CH-Filme ins Kino zu bringen. Man kann sich ab sofort bewerben.

    Topics: Filmfestival, Filmpolitik, Leute | Kommentare deaktiviert für Walpen lässt sich nicht lumpen: 10 Jahre pacte de l’audiovisuel

    Keine Kommentare

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons