SZM Interview mit Kameramann Michael Ballhaus

Einst hat er mit Fassbinder den deutschen Film aufgemischt, später hat er eine internationale Karriere gemacht, unter anderem als Kameramann beim schönsten Film von Martin Scorsese und etlichen anderen vom Meister, oder auch bei Coppola. Jetzt ist er 72, offensichtlich müde und von Hollywood gar nicht mehr angetan. Das aktuelle Magazin der Süddeutschen Zeitung hat ein spannendes Interview (hier) mit Michael Ballhaus, von Max Fellmann und Jan Heidtmann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.