Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Ole Bornedal im Interview

    Von Michael Sennhauser | 8. Juli 2009 - 00:35

    Ole Bornedal NIFFF 09 04.07

    Ole Bornedal im Juli 2009 in Neuchâtel © sennhauser

    Mit Nattevagten ist er 1994 bekannt geworden, mit dem von ihm selber inszenierten US-Remake Nightwatch mit Ewan McGregor 1997 noch bekannter: Ole Bornedal, der Däne, der am Dogma-Zug vorbei seinen eigenen Erfolge gefeiert hat und weiter feiert. Jetzt läuft bei uns mit zwei Jahren Verspätung sein ziemlich grossartiger Kærlighed på film, bzw. Just another Love Story im Kino. Der Film war auch am NIFFF zu sehen, wo ich Gelegenheit hatte, mit Bornedal über sein Verhältnis zum Genrekino zu reden, über seine Liebe zum Handwerk und die Gründe dafür, dass er selber nie einen Dogma-Film gemacht hat, obwohl er das Konzept durchaus respektiert. Und auch darüber, dass er Lars von Triers Filme grossartig findet, dass sie ihn aber kalt lassen, und etliches mehr. Weil ich nicht das ganze 18minütige Interview in der Radiosendung zum NIFFF unterbringen konnte, stelle ich das in Englisch geführte Gespräch hier in Podcastqualität zum Download bereit.

    Topics: Autor / Drehbuchautorin, podcast, Regisseur/in | Kommentare deaktiviert für Ole Bornedal im Interview

    Keine Kommentare

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons