Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Diagonale 10: Die Wiener sind da, wir fangen an.

    Von Michael Sennhauser | 16. März 2010 - 16:25

    diagonale logo 2010

    Gestern soll es noch geschneit haben hier, heute ist es warm und windig in Graz, ein wenig Sonne streicht auch schon über die Stadt. Ganz Wien hat sich heute in die Steiermark verschoben – oder doch wenigstens der filmende Teil davon. Bis Sonntag feiert sich hier Österreichs Film – aber nicht ausschliesslich. Dafür sorgt nur schon das Team um Barbara Pichler, dem die stetige Öffnung der heimischen Werkschau ganz offensichtlich ein Anliegen ist.

    Ähnlich wie die Solothurner Filmtage in der Schweiz zeigt die Diagonale einerseits auch Filme ohne rein Österreichische Wurzeln (eigentlich selbstverständlich im Europa der Koproduktionen), aber auch eine Gastschau mit Filmen von Romuald Karmakar, in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Filmmuseum. Von dort kommt auch der Band 13 der FilmmuseumSynemaPublikationen, der Karmakar gewidmet ist. Wenn ich vor lauter Filmen in den nächsten Tagen dazu komme, stelle ich den stattlichen, beim Durchblättern sehr appetitlichen Band hier vor, sonst eben in den Tagen nach der Diagonale 2010. Heute Abend geht es erst einmal los mit Der Kameramörder.

    'Der Kameramörder' von Robert Adrian Pejo ©:Lotus Film/Laszlo Bolyki

    'Der Kameramörder' von Robert Adrian Pejo ©Lotus Film/Laszlo Bolyki

    Topics: Film, Filmbuch, Filmfestival, Filmpolitik | Kommentare deaktiviert für Diagonale 10: Die Wiener sind da, wir fangen an.

    Keine Kommentare

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons