Die Unverpassbaren, Woche 18

'Guru - Bhagwan, his Secretary & his Bodyguard' ©filmcoopi

Erst diese fünf Filme sehen. Dann alle anderen.

  1. Guru – Bhagwan, his Secretary & his Bodyguard von Sabine Gisiger und Beat Häner. Wer nie zu einem Guru ging, weiss nach diesem Film, warum nicht. Und darüber hinaus, warum es andere taten. Ein gründlicher Blick, der fasziniert.
  2. Gainsbourg – vie héroïque von Joann Sfar. Das Biopic vom Comicmacher ist anders, frecher, fiktiver und gerade darum auch echter – und grundsätzlich vergnüglich.
  3. Sin nombre von Cary Fukunaga. Formal zerreisst dieser mexikanisch-amerikanische Thriller keine Stränge. Aber der Mix aus Gang- und Emigranten-Drama geht unter die Haut. Und das war sicher auch der Wunsch des Produzenten Gael García Bernal.
  4. Pizza Bethlehem von Bruno Moll. Junge Fussballerinnen mit ganz unterschiedlichen Wurzeln lassen die Kinozuschauer an ihrem Leben teilhaben.
  5. Nothing Personal von Urszula Antoniak. Unglaublich poetisches Filmgedicht über die Begegnung zweier Menschen, die Einsamkeit als Lebensform gewählt haben.

Im Filmpodcast morgen gibts es mehr zu Filmen, zu Gurus und zu Wilden Kerlen.