Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Locarno 10: Die Einsamkeit des abtretenden Filmchefs

    Von Michael Sennhauser | 6. August 2010 - 22:00

    Nicolas Bideau auf dem Monte Verità ©sennhauser

    Nicolas Bideau auf dem Monte Verità ©sennhauser

    So hat man Nicolas Bideau in den letzten Jahren nur selten gesehen. Als Chef der Sektion Film im Bundesamt für Kultur hat er sich von Anfang an stets klar sichtbar positioniert und war dementsprechend auch stets belagert, vor allem an offiziellen Anlässen. Doch nun tritt er ab, früher sogar als ursprünglich angekündigt. Sein Vorgänger Marc Wehrlin übernimmt interimistisch als ‚Fascilitator‘ (hat nichts mit Schwarzeneggereien zu tun), und die heutige Show auf dem Monte Verità bei Ascona gehörte Bideaus Gerade-Noch-Chef Didier Burkhalter. Das Bild allerdings täuscht, denn Nicolas Bideau kontempliert hier nicht seine Zukunft als Chef der Präsenz Schweiz, sondern er konsultiert sein Mobiltelefon. Wie auch der Herr in seinem Rücken und ein halbes Dutzend weiterer Figuren in der Landschaft hinter dem Verpflegungszelt auf dem Berg der Wahrheit…

    Topics: Allgemein, Filmfestival, Filmpolitik, Leute | 2 Kommentare »

    2 Comments

    1. Ist das ein Ariadne-Faden da am Boden? Und falls ja, führt er zum Rotkäppchen oder zum Wolf?

      Kommentar by Ballboy — 6. August 2010 @ 22:48

    2. Die Streitereien in der Filmbranche werden auch ohne N. Bideau weitergehen. Die Einzelinteressen überwiegen (leider) in dieser Branche.

      Kommentar by Roger — 7. August 2010 @ 10:24

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons