Filmpodcast Nr. 229: Four Lions, Bouton, Nyon, Bafisi, Sidney Lumet, Pina, Wim Wenders

Wim Wenders ©filmcoopi
Wim Wenders ©filmcoopi

Kino im Kopf mit Michael Sennhauser. Beiträge zu den Filmen Four Lions und Bouton, eine Bilanz vom Dokfilmfestival in Nyon, eine Übersicht zum argentinischen Filmfestival in Buenos Aires, ein kurzer Abschied von Sidney Lumet – und schliesslich ein ausführliches Gespräch mit Wim Wenders zu seinem 3D-Dokfilm Pina. Kurztipps und Tonspur.

Auf der Website der Filmwissenschaftlerin Barbara Flückiger findet sich übrigens eine ausführliche Linksammlung zu 3D im Kino, zusammengestellt von Maja Sánchez Ruiz.

Saugen: Filmpodcast Nr. 229 (Rechtsklick für Download). Hören:


filmpodcast

 

Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

3 Replies to “Filmpodcast Nr. 229: Four Lions, Bouton, Nyon, Bafisi, Sidney Lumet, Pina, Wim Wenders”

  1. Danke für das tolle Interview mit Wim Wenders über 3D!

    Hingegen die Berichterstattung aus Nyon hätte etwas differenzierter sein können – Wo sind im Wettbewerb die Schweizer Dokfilme geblieben, die in den kommenden Monaten Chancen haben ins Kino zu kommen? Warum zeichnet SSA/Suissimage einen Film aus, bei dem rund um mich herum 5 Leute schlafen? (Nachmittags um 14 Uhr, und ja, bemerkt habe ich es erst, als mir wirklich langweilig war…)

  2. @Patric. Danke -> Wenders. Zu Nyon: Martin Walder hat berichtet, und ich habe bloss die Bilanz eingebaut in den Podcast, das waren telefonische Berichte in DRS2aktuell. Im Podcast wird das schnell einschläfernd in Serie.

  3. Kann mich Patric anschliessen: Super Gespräch mit Herrn Wenders. Und ja, ich war einer der fünf Schlafenden in Nyon (in genau jener Vorstellung, häm…)

Kommentar verfassen