Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    George Lucas entführt. Erklärung für alles.

    Von Michael Sennhauser | 4. Juni 2011 - 13:44

    George Lucas ist nicht schuld an den Star Wars Prequels. Und er ist immer noch der Meinung, Han Solo habe zuerst geschossen. Hier ist die Erklärung für all das Leid, welches über die Original-Star-Wars-Fans gekommen ist, nachdem der echte George Lucas von einer geldgierigen Organisation durch einen Doppelgänger ersetzt wurde. Star Wars: A New Hope.

     

    Topics: Autor / Drehbuchautorin, Film, Filmclip, Filmgeschichte, Leute, Regisseur/in, Webtipps | 2 Kommentare »

    2 Comments

    1. Na das ist ja mal eines der witzigsten Videos seit langem. Wenn es doch nur wirklich so gekommen wäre, dann hätte man die Prequel-Trilogie ja noch irgendwie vor sich selbst rechtfertigen können.

      In unserer Redaktion streiten sich die Gemüter über die neuen drei Star Wars-Filme, die meisten sind jedoch der Meinung, dass die „alten“ drei die wahren Klassiker sind. Damals waren die Zeiten eben noch besser, als es weder Midi-Chlorianer, noch Gungans, noch plumpe Liebesgeschichten gab.

      Kommentar by Verleihshop — 1. Juli 2011 @ 15:12

    2. Leider treibt der falsche Lucas noch immer sein Unwesen: Februar 2012 startet die Saga von Neuem im Kino – diesmal in DDD. Vielleicht ist die 3D-Welle bis dahin jedoch vollends verebbt. (btw: der „andere Lucas“, aka James Cameron, bringt im April 2012 auch einen, ähm, neuen 3D-ler raus… Titanic 3D.

      Kommentar by primo — 4. Juli 2011 @ 22:26

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons