Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Schweizermacher Remakes für Solothurn

    Von Michael Sennhauser | 31. Oktober 2011 - 10:41

    Eben erreicht uns eine Pressemeldung von den Solothurner Filmtagen. Die neue Chefin legt sich ins Zeug:

    Ab 2012 widmen die Solothurner Filmtage dem Nachwuchs ein eigenes Gefäss: «Upcoming» gibt dem jungen Schweizer Filmschaffen einen eigenen Platz, entdeckt neue Talente und fühlt aktuellen Tendenzen auf den Zahn. Herzstück ist das «Upcoming Lab», das jungen Talenten die Möglichkeit bietet, sich aktiv mit einem Thema auseinanderzusetzen oder einen eigenen Kurzfilm zu produzieren. Das «Lab» soll Experimentierfeld und Spielwiese für junge Filmemacher sein. Die inhaltliche Ausrichtung des Programms wird sich von Jahr zu Jahr verändern. Im ersten Jahr lancieren die Solothurner Filmtage in Zusammenarbeit mit der SRG SSR einen Wettbewerb zum Thema «Die Schweizermacher – das Remake». Die Teilnehmer lassen sich von Rolf Lyssys Klassiker «Die Schweizermacher» (1978) inspirieren und verfilmen dann ein Remake in Form einer Hommage oder einer Parodie in einer Länge von 60 Sekunden. Alle Teilnehmer laden ihre Filme bis am 3. Januar 2012 auf die Portale Frischfilm.sf.tv und Moncinema.ch. Anschliessend können die Besucher der beiden Portale die Filme bis am 21. Januar 2012 online bewerten. Der beliebteste Kurzfilm wird an den Solothurner Filmtagen mit einem Publikumspreis im Wert von 1’000 CHF ausgezeichnet. Zusätzlich dazu vergibt eine Jury mit Rolf Lyssy und weiteren Experten einen Preis im Wert von 2’500 CHF. Die beiden Gewinnerfilme werden während der Solothurner Filmtage ausgezeichnet und aufgeführt. Zusätzlich wird dem Gewinner eine Ausstrahlung auf einem Sender der SRG SSR angeboten.

    Das «Upcoming Lab» wird ergänzt mit zwei Programmen: «Upcoming Talents» zeigt unabhängige Produktionen und Filme von Studierenden der Schweizer Filmhochschulen. «Sound & Stories» präsentiert wie bisher innovative Schweizer Musikclips. Das Publikum und die Jury vergeben je einen Preis für die beste Regie im Wert von 5’000 CHF.

    Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

    Topics: CH Film, Film, Filmfestival, Webtipps | 3 Kommentare »

    3 Comments

    1. http://www.upcoming-filmmakers.ch/
      http://www.oneminute.ch/index.php?page=instant-wettbewerb&hl=de_DE

      …und kannst Du mir sagen, was „unabhängige Produktionen und Filme von Studierenden der Schweizer Filmhochschulen“ sind? Abgesehen davon, dass diese an verschiedenen Festivals in der Schweiz schon gezeigt werden.

      Ich bin ein bisschen enttäuscht, nach der Ankündigung im August hätte ich mehr erwartet.

      Kommentar by Patric — 2. November 2011 @ 09:16

    2. Mit „Upcoming Talents“ wollen wir die jungen Filmschaffenden hervorheben, von denen wir denken, dass sie in Zukunft das professionelle Schweizer Filmschaffen prägen werden.
      Es ist nur zu hoffen, dass ihre Filme auch an anderen Festivals zu sehen sind! In Solothurn werden die Filme ganz bewusst in den Kontext des Schweizer Filmschaffens gestellt. Zudem soll auch die Frage gestellt werden, wie die Jungfilmer den Schritt ins Berufsleben schaffen.

      Und: Erstmal schauen und dann darfst du immer noch enttäuscht sein :-)

      Kommentar by Seraina Rohrer — 2. November 2011 @ 10:08

    3. Ich verstehe trotzdem nicht, warum sich Solothurn leisten kann, den Namen von einem der zwei Jugendfilmfestivals in der Schweiz zu nehmen, und den Wettbewerb des One-Minute-Festivals zu kopieren. So sehr ich das Anliegen an und für sich unterstütze (es ist nicht so, dass ich enttäuscht sein möchte).

      Kommentar by Patric — 4. November 2011 @ 23:27

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons