Filmpodcast Nr. 283: Sister, Albert Nobbs, My Week With Marilyn, Barbra Streisand

Ursula Meier ©filmcoopi
Ursula Meier ©filmcoopi

Kino im Kopf mit Brigitte Häring. Mit Ursula Meiers Sister – L’enfant d’en haut, einem Drama in den Walliser Bergen. Mit dem Geschlechterwechsel- Drama Albert Nobbs, mit dem Monroe-Film My Week With Marilyn und einem Geburtstagsgruss für Barbra Streisand. Kurztipps, Tonspur.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 283 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

Die Unverpassbaren, Woche 17

Kenneth Branagh als Sir Laurence Olivier in 'My Week With Marilyn' ©ascot elite
Kenneth Branagh als Sir Laurence Olivier in 'My Week With Marilyn' ©ascot elite

Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

  1. My Week with Marilyn von Simon Curtis. Ein cinephiles Luxenburgerli rund um den Mythos Marilyn und die Dreharbeiten zum unendlich viel schlechteren The Prince and the Showgirl von 1957.
  2. Avé von Konstantin Bojanov. Ein Roadmovie aus Bulgarien, zwei junge Menschen, er mit Wahrheits-, sie mit Geschichtenfimmel – eine herzlich geglückte Filmfusion.
  3. Opération Casablanca von Laurent Nègre. Eine ziemlich grossartige Komödie aus Schweizer Anbau, mit Rythmus, Witz, Biss und Bomben.
  4. The Deep Blue Sea von Terence Davies. Der Mann macht ein anderes britisches Kino. Sehr eigen. Sehr herzlich. Sehr schön.

Im Filmpodcast morgen mehr. Von und mit Ursula Meier, zu My Week With Marilyn und zu Albert Nobbs und der Kinolust am Genderchange. Und mit einem Geburtstagsgruss an Barbra Streisand.

Filmpodcast Nr. 282: Visions du réel, Am Hang, Mare Chiuso, Avé

Konstantin Bojanov und Geoffroy Grison
Konstantin Bojanov und Geoffroy Grison

Kino im Kopf mit Brigitte Häring. Die Visions du réel in Nyon starten – Martin Walder ist dabei. Und dabei war er auch bei den Tessiner Dreharbeiten zu Markus Imbodens Verfilmung des Bestsellers Am Hang. In Italien sorgt der Dokumentarfilm Mare Chiuso für Aufsehen, Nadja Fischer berichtet aus Rom. Und zum bulgarischen Roadmovie Avé hat Michael Sennhauser ein Gespräch mit Produzent Geoffroy Grison und Regisseur Konstantin Bojanov geführt. Plus Kurztipps und Tonspur.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 282 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

Die Unverpassbaren, Woche 16

Anjela Nedyalkova ist 'Avé' ©trigon
Anjela Nedyalkova ist 'Avé' ©trigon

Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

  1. Avé von Konstantin Bojanov. Ein Roadmovie aus Bulgarien, zwei junge Menschen, er mit Wahrheits-, sie mit Geschichtenfimmel – eine herzlich geglückte Filmfusion.
  2. Opération Casablanca von Laurent Nègre. Eine ziemlich grossartige Komödie aus Schweizer Anbau, mit Rythmus, Witz, Biss und Bomben.
  3. The Deep Blue Sea von Terence Davies. Der Mann macht ein anderes britisches Kino. Sehr eigen. Sehr herzlich. Sehr schön.
  4. Corpo celeste von Alice Rohrwacher. Eine Dreizehnjährige kommt aus der Schweiz nach Kalabrien und findet sich in einer fremden Welt. Ein eindringlicher Erstlingsfilm.
  5. Tyrannosaur von Paddy Considine. Ein Film wie eine Tracht Prügel mit anschliessender grosser Versöhnung. Geht nahe.

Im Filmpodcast morgen mehr. Zu Mare chiuso, zu Imbodens Dreharbeiten zu Am Hang, zum beginnenden Dokumentarfilmfestival Visions du réel in Nyon. Und etliches von Konstantin Bojanov und seinem Produzenten zu Avé.

Easy in die Tessiner Top Ten

'Ghost Rider: Spirit of Vengeance' ©columbia pictures

Die Kinolandschaft im Schweizer Südkanton ist ziemlich ausgedünnt. Entsprechend wenig Zuschauer braucht darum auch ein Film, um in die Top Ten zu gelangen. Nehmen wir als Beispiel die Zahlen vom letzten Wochenende (d.h. die von Donnerstag, 12. April bis und mit Sonntag, 15. April): Da haben total 72 verkaufte Tickets gereicht, um den jüngsten Ghost Rider in die Top Ten zu katapultieren. Das sind rund 18 pro Tag. Ein einziger gut besuchter Kindergeburtstag könnte damit auch die kreischenden Chipmunks zu Hitparadenstürmern machen.

1 Intouchables Frenetic 2’217
2 Titanic – 3D
Fox 1’774
3 Battleship
Universal 1’506
4 The Pirates!
Disney 1’359
5 Mirror Mirror
Elite 1’119
6 The Best Exotic Marigold Hotel
Fox 629
7 Wrath Of The Titans (3D)
WB  326
8 A Few Best Men
Elite 263
9 Albert Nobbs
Pathé  123
10 Ghost Rider: Spirit Of Vengeance 3D
Rialto 72

 Total Top 10 Weekend Admission – Svizzera Italiana (IS) 9’388

(Quelle: procinema)

Filmpodcast Nr. 281: Opération Casablanca, The Lady, The Deep Blue Sea

Tom Hiddleston und Rachel Weisz in 'The Deep Blue Sea' ©rialto
Tom Hiddleston und Rachel Weisz in ‚The Deep Blue Sea‘ ©rialto

Kino im Kopf. Heute zu Laurent Nègres gelungener Komödie Opération Casablanca, Luc Bessons Polit-Liebesdrama The Lady und Terence Davies‘ 50er-Jahre Dreiecks-Drama The Deep Blue Sea. Dazu die Tonspur und die Kurztipps.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 281 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

Die Unverpassbaren, Woche 15

'Opération Casablanca' von Laurent Nègre ©columbus
'Opération Casablanca' von Laurent Nègre ©columbus

Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

  1. Opération Casablanca von Laurent Nègre. Eine ziemlich grossartige Komödie aus Schweizer Anbau, mit Rythmus, Witz, Biss und Bomben.
  2. The Deep Blue Sea von Terence Davies. Der Mann macht ein anderes britisches Kino. Sehr eigen. Sehr herzlich. Sehr schön.
  3. Corpo celeste von Alice Rohrwacher. Eine Dreizehnjährige kommt aus der Schweiz nach Kalabrien und findet sich in einer fremden Welt. Ein eindringlicher Erstlingsfilm.
  4. Rundskop von Michaël R. Roskam. Ein atmosphärisches Hormonmafiarindviehmenschendrama aus … Belgien! Baaaam!
  5. Tyrannosaur von Paddy Considine. Ein Film wie eine Tracht Prügel mit anschliessender grosser Versöhnung. Geht nahe.

Im Filmpodcast morgen mehr. Zu Opération Casablanca, The Deep Blue Sea und zu Luc Bessons The Lady.

Filmpodcast Nr. 280: Corpo celeste, Rundskop, Andrei Tarkowski

'Corpo celeste' von Alice Rohrwacher ©filmcoopi
'Corpo celeste' von Alice Rohrwacher ©filmcoopi

Kino im Kopf. Brigitte Häring liess sich überzeugen von Alice Rohrwachers Corpo celeste, mich hat der belgische Oscarkandidat Rundskop beeindruckt. Und dann erinnern wir noch kurz aber innig an einen der ganz Grossen, der diese Woche achtzig geworden wäre: Russlands Andrei Tarkowski. Und damit sich auch an Ostern niemand langweilen muss: Tonspur und Kurztipps.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 280 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

Die Unverpassbaren, Woche 14

Matthias Schoenaerts in 'Rundskop' von Michael R. Roskam ©praesens
Matthias Schoenaerts in 'Rundskop' von Michael R. Roskam ©praesens

Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

  1. Corpo celeste von Alice Rohrwacher. Eine Dreizehnjährige kommt aus der Schweiz nach Kalabrien und findet sich in einer fremden Welt. Ein eindringlicher Erstlingsfilm.
  2. Rundskop von Michaël R. Roskam. Ein atmosphärisches Hormonmafiarindviehmenschendrama aus … Belgien! Baaaam!
  3. Tyrannosaur von Paddy Considine. Ein Film wie eine Tracht Prügel mit anschliessender grosser Versöhnung. Geht nahe.
  4. Take Shelter von Jeff Nichols. Ein ziemlich andersartiger Paranoia-Thriller, mit unverkennbar parabolischen Zügen (und Anklängen an die schweizerische Bunker-Mentlität)
  5. Poupoupidou von Gérald Hustache-Mathieu. Eine Tote im verschneiten Niemandsland zwischen Frankreich und der Schweiz, die sich für eine Reinkarnation von Marilyn Monroe hält: Aberwitziger Schneekrimi voller Film-, Bild- und Parallelwitz.

Im Filmpodcast morgen mehr. Zu Corpo celeste, Rundskop (Bullhead)und zu Andrei Tarkowski, der am 4. April 80 Jahre alt geworden wäre.