Nicolas Steiner und sein ‚Kampf der Königinnen‘ im Gespräch

Nicolas Steiner (rechts) an den Duisburger Filmtagen 2011 (mit Till Brockmann) ©sennhauser
Nicolas Steiner (rechts) an den Duisburger Filmtagen 2011 (mit Till Brockmann) ©sennhauser

Brave Walliser Kühe als «Raging Bulls»? Der schon mehrfach preisgekrönte Schweizer Nachwuchsregisseur Nicolas Steiner hat einen Dokumentarfilm über die bekannten Walliser Kuhkämpfe gedreht, der sich gewaschen hat. In Schwarz-Weiss, mit einer packenden Rahmenhandlung, und mit Kampfszenen in extremer Zeitlupe. Der Regisseur erzählt von seinen Absichten und Vorbildern, von den Reaktionen der Kollegen an der Stuttgarter Filmakademie, als er mit seinem Kuhthema auftauchte und vom Einsatz der eigens komponierten Musik im zwölfminütigen Finale. Das Foto oben ist allerdings ein Etikettenschwindel: Das verlinkte Gespräch habe ich letzten Montag mit Steiner geführt – die Duisburger Diskussion fand im letzten November statt und wurde natürlich auch protokolliert.

Hören:

Saugen: DRS2 Reflexe vom Freitag, 4.5.2012 (MP3, 13.7 MB)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.