Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular (mit Upload)

  • Schlagwörter

  • Archive von Juli 2013

    « Vorangehende Artikel

    Filmpodcast Nr. 346: The Company You Keep, La Grande Bellezza, Frances Ha

    Freitag, 26.Juli 2013

    Kino im Kopf mit Michael Sennhauser. Georges Wyrsch hat sich gefragt, wo Robert Redford mit The Company You Keep hinzielt. Ich stelle Paolo Sorrentinos La grande bellezza vor, und dazu machen wir einen kleinen Kinoausflug nach Rom. Und schliesslich schauen wir, was Noah Baumbach und Greta Gerwig mit ihrer Frances Ha in New York anstellen. […]

    Die Unverpassbaren, Woche 30

    Donnerstag, 25.Juli 2013

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen. Frances Ha von Noah Baumbach. Ein schwarzweisses Denkmal für all jene, welche von einer Künstlerkarriere in der Grossstadt träumen und sich schliesslich mit ihrem wirklichen Leben arrangieren müssen La Grande Bellezza von Paolo Sorrentino. Der interessanteste italienische Filmemacher scheitert höchst ehrenvoll mit seinem grandiosen Versuch, Fellinis Phantome […]

    FRANCES HA von Noah Baumbach

    Dienstag, 23.Juli 2013

    Frances Ha heisst der New Yorker Schwarzweiss-Film, mit dem Regisseur Noah Baumbach und Hauptdarstellerin Greta Gerwig all jenen ein Denkmal setzen, die von einer Künstlerkarriere in der Grossstadt träumen und sich schliesslich mit ihrem wirklichen Leben arrangieren müssen.

    Filmpodcast Nr. 345: Pacific Rim, Now You See Me, Jaoui, Bacri, Au bout du conte, Chimères, Der Ausflug

    Freitag, 19.Juli 2013

    Kino im Kopf mit Michael Sennhauser. Georges Wyrsch hat Guillermo del Toros Robo-Monster-Film Pacific Rim gesehen, Hannes Nüsseler den Magic Heist Movie Now You See Me und ich stelle Au bout du conte vor, das jüngste Werk von Agnès Jaoui und Jean-Pierre Bacri. Wer danach immer noch Lust hat, kann sich noch drei Minuten meiner […]

    Die Unverpassbaren, Woche 29

    Donnerstag, 18.Juli 2013

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen. Au bout du conte von Agnès Jaoui und Jean-Pierre Bacri. Prinzessin sucht Prinzen und findet den Wolf. Ein märchenhaftes Personenkalaidoskop, unverkennbar Marke Jaoui-Bacri. Child’s Pose von Calin Peter Netzer. Ein 35jähriger Sohn und seine unerträgliche Helikopter-Mutter in Bukarest, ein Familien-, Klassen- und Geschlechterdrama mit diesem rumänischen Realitäts-Touch, […]

    AU BOUT DU CONTE von Agnès Jaoui und Jean-Pierre Bacri

    Donnerstag, 18.Juli 2013

    Jean-Pierre Bacri und Agnès Jaoui: Die beiden sind leidenschaftliche Schauspieler und schreiben gemeinsam Drehbücher. Die Regie allerdings überlässt Bacri gerne Jaoui. Nun erforschen sie mit dem Kinomärchen Au bout du conte gemeinsam die Gefahren einer jungen Liebe mit Wolf und Prinzessin.

    NIFFF 13: It’s alive! – Die Preise

    Samstag, 13.Juli 2013

    Die Preise sind vergeben – nicht alle so, wie ich mir das gewünscht hätte. Aber wir gratulieren Marina de Van für den Hauptpreis für Dark Touch. (Die weiteren Preise folgen am Ende dieses Beitrags). An der elften Ausgabe des NIFFF, des «Neuchâtel International Fantastic Film Festival», traf einmal mehr das einschlägige Publikum auf einheimische Schlachtenbummler, […]

    NIFFF 13: DARK TOUCH von Marina de Van

    Mittwoch, 10.Juli 2013

    Marina de Van ist nicht zum ersten Mal am NIFFF, vor zwei Jahren war sie in der Jury. 2009 lief Ne te retourne pas von ihr hors concours im offiziellen Programm von Cannes. Ihr jüngster Film zeigt einmal mehr, dass es ihr ernst ist mit düster, und dass ihr einiges liegt an starken Bildern. Aber […]

    NIFFF 13: THE DYATLOV PASS INCIDENT von Renny Harlin

    Dienstag, 9.Juli 2013

    Renny Harlin war in den neunziger Jahren Hollywoods Finne für Action-Bombast. Die Hard 2, Deep Blue Sea, The Long Kiss Goodnight oder auch das Stallone-Vehikel Cliffhanger machten ihn zu einem Garanten für funktionale Hauruck-Spannung – deren Qualität stets ziemlich von jener seiner Drehbuchautoren abhängig war. Seit der Jahrtausendwende ist sein Stern immer weiter gesunken, die […]

    NIFFF 13: WE ARE WHAT WE ARE von Jim Mickle

    Dienstag, 9.Juli 2013

    Das mexikanische Original dieses Films war Somos lo que hay von Jorge Michael Grau, eine Variation auf das Kannibalismus-Thema, die es in die Quinzaine des réalisateurs von Cannes geschafft hatte. Als Prekariats-Parabel erregte der Film ein gewisses Aufsehen, seine internationale Karriere litt allerdings darunter, dass er den einschlägigen Horrorfilmfans nicht direkt genug war, und dem […]

    « Vorangehende Artikel
    Simple Share Buttons