Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Locarno 15: JIGEUMEUN MATGO GEUTTAENEUN TEULLIDA (Right Now, Wrong Then) von Hong Sang-soo (Wettbewerb)

    Von Michael Sennhauser | 14. August 2015 - 09:31

    Right Now Wrong Then 1

    Der Südkoreaner Hong Sang-soo macht immer wieder sehr ähnliche Filme. Ein Mann, hier wieder ein Filmemacher, begegnet auf Durchreise in einer Stadt einer Frau, die ihn fasziniert.

    Er spricht sie an, gehen ins Café, dann zum Sushi Essen, wo vor allem er zu viel trinkt. Dann zu Freunden von ihr, wo er noch mehr trinkt. Die Annäherung verläuft ins nichts, zu viele Phrasen, zu wenig Ehrlichkeit.

    Right Now Wrong Then 2

    Und dann beginnt der Film noch einmal von vorne, an den gleichen Orten, mit den fast gleichen Dialogen. Bloss sind sie nun im entscheidenden Mass gehaltvoller, ehrlicher und neugieriger. Sowohl er wie auch sei zeigen mehr Interesse am anderen und weniger am Selbstbild.

    Das ist sehr fein geschrieben und auch gespielt, die Nuancen sind subtil, der Effekt erheblich. Und doch bleibt der Film federleicht und heiter. Und erstaunlicherweise wirken beide Varianten auf ihre Weise realistisch und genau.

    Regisseur Hong Sang-soo

    Regisseur Hong Sang-soo

    Topics: Film, Filmbesprechung, Filmfestival, Regisseur/in | Kommentare deaktiviert für Locarno 15: JIGEUMEUN MATGO GEUTTAENEUN TEULLIDA (Right Now, Wrong Then) von Hong Sang-soo (Wettbewerb)

    Keine Kommentare

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons