Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular (mit Upload)

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Die Unverpassbaren, Woche 35 – 2016

    Von Michael Sennhauser | 1. September 2016 - 08:30

    Marcus, Kyuko und Walterli in glücklicheren 'Polder'-Zeiten © filmcoopi

    Marcus, Kyuko und Walterli in glücklicheren ‚Polder‘-Zeiten © filmcoopi

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen:

    1. Polder von Julian M. Grünthal und Samuel Schwarz. Der Film zum Game zum Transmedia-Projekt. Japan-Chic und Retro-Look, eine verspielte, clevere, vergnügliche Reise zu den Hexen und Business-Dämonen einer dementedly augmented Reality.
    2. Fuocoammare von Gianfranco Rosi. Der Berlinale-Sieger 2016 wirft einen ebenso dokumentarischen wie symbolträchtigen Blick auf die Insel Lampedusa, ihre Bewohner und die Überlebenden wie auch die Toten von den Flüchtlingsschiffen. Keine Anklage, eher eine Einladung zum Nachdenken.
    3. El Olivo von Icíar Bollaín. Spanische Olivenbauern im Sog des kapitalistischen Europa, der Kampf einer jungen Frau für die Heimführung eines 2000jährigen Olivenbaums. Ein Film mit grossem Herz und kleinen Logiklöchern, ein Plädoyer für Sturheit, das nicht ganz aufgeht, dafür aber mit nimmt.
    4. Vor der Morgenröte von Maria Schrader. Die Exil-Jahre des Schriftstellers Stefan Zweig in sechs grossartigen, verknüpften Kurzfilmen. Josef Hader in der Hauptrolle wird perfekt ergänzt von Aenne Schwarz und Barbara Sukowa in den Rollen seiner beiden Ehefrauen. Eine packende, brandaktuelle Kulturgeschichtslektion mit filmischer Wucht.
    5. Captain Fantastic von Matt Ross. Viggo Mortensen als Aussteiger-Papa mit Hippie-Flair lernt mit und dank seinen Kindern, sich auf lebenswerte Kompromisse einzulassen. Ein fast schon utopisch antidogmatischer Film.

    Und morgen im Filmpodcast: PolderFuocoammare, Filmfestival Venedig.

    Topics: Die Unverpassbaren, Film, Filmbesprechung | Kein Kommentar »

    Keine Kommentare »

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

    Leave a comment

    Simple Share Buttons