Die Unverpassbaren, Woche 7 – 2022

Udo Kier als Pat Pitsenbarger in Todd Stephens‘ ‚Swan Song‘ © Ascot-Elite

Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen:

  1. Swan Song von Todd Stephens. Drag-Queen und Star-Coiffeur Pat Pitsenbarger entflieht dem Altersheim in Sandusky, Ohio, für einen letzten Auftritt. Ein nachdenklicher Abgesang auf die verschwindende Kleinstadt-Gay-Culture mit einem grossartigen Udo Kier.
  2. Stand Up My Beauty von Heidi Specogna. Die Schweizer Dokumentarfilmerin folgt der äthiopischen Sängerin Nardos Wude Tesvaw über fünf Jahre auf deren Suche nach den Geschichten der Frauen und Mädchen ihres Landes. Ein überraschend andersartiger Dok mit Musik.
  3. Mothering Sunday von Eva Husson. Heimlich lieben und geheimnisvoll schreiben. Ein federleichter britischer Kostümfilm wie eine liebgewordene Erinnerung.
  4. Ninjababy von Yngvild Sve Flikke. Ein Fötus meldet sich bei seiner Mutter, die eigentlich viel zu freiheitsliebend ist für ein Kind – vulgäre, urkomische Kost aus Norwegen mit dem Herz am richtigen Fleck (im Unterleib).
  5. Licorice Pizza von Paul Thomas Anderson. Der oft düstere und grossartig kunstwillige Regisseur hat mit tollen Darstellern sein persönliches American Graffiti gemacht, mit viel Zuneigung statt Nostalgie.

Und im Filmpodcast morgen: Swan Song, Stand Up My Beauty, Heidi Specogna, Berlinale

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.