Die Unverpassbaren, Woche 26 – 2024

Anne Hathaway, Jessica Chastain in ‚Mothers‘ Instinct‘ © Ascot-Elite

Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen:

  1. Mothers‘ Instinct von Benoît Delhomme. Ein aufgeblasener Psychothriller, der zwei Mütter aufeinander loslässt. Einzig darum sehenswert, weil diese Mütter von Jessica Chastain und Anne Hathaway gespielt werden.
  2. La fille de son père von Erwan Le Duc. Die Tücken einer Vater-Tochter-Beziehung bieten Stoff für eine versponnene Frühlingssonate, die ein traumtänzerisches Gleichgewicht herstellt zwischen visuellen Gags und verbaler Poesie.
  3. Àma Gloria von Marie Amachoukeli. Eine Sechsjährige muss nach dem Verlust der Mutter mit der Abreise des Kindermädchens fertig werden. Mary Poppins in echt und wunderbar.
  4. Inshallah a Boy von Amjad Al Rasheed. Damit sie nicht um ihre Hinterlassenschaft geprellt wird, behauptet eine frischgebackene Witwe sie sei mit einem Erben schwanger. Ein riskantes Spiel in einem Land, in dem Frauen auch gegängelt werden, ohne dass sie aus der Not Kinder erfinden.
  5. Sterben von Matthias Glasner. Das ist keine Komödie. Aber schmerzlich lustig, weil Regie und Darstellerinnen den komischen Aspekten familiärer Verlorenheit nicht ausweichen.

Im Filmpodcast morgen: Mothers‘ Instinct, Everybody hates Johan, Reas, Nora Ephron

Kommentar verfassen