Filmpodcast Nr. 694: The Pink Cloud, Sowjet Lord of the Rings , La daronne, Rückkehr der Wölfe

Isabelle Huppert ist die Drogen-Zarin ‚La daronne‘ © Praesens

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Der Wolf ist zurück in unseren Wäldern – und auch in der Filmrolle: Michael Sennhauser bespricht den Schweizer Dokfilm Die Rückkehr der Wölfe. Im brasilianischen Spielfilm The Pink Cloud sperrt eine rosa Wolke Fremde zusammen in den Lockdown. Und im französischen Spielfilm La daronne führt eine Frau ein Doppelleben: als Polizeimitarbeiterin und Drogendealerin. Georges Wyrsch hat die beiden Spielfilme gesehen. Und auf Youtube macht grade eine sowjetische Verfilmung von «Herr der Ringe» aus den 1990er Jahren Furore – Björn Schaeffner spricht darüber mit einem Spezialisten für russische Kultur und Geschichte. Ich habe eine Rätsel-Tonspur und die fünf Kurztipps.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 694 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 693: Das neue Evangelium, L’apparition, Bertrand Tavernier

Das letzte Abendmahl in Milo Raus ‚Das Neue Evangelium‘ © Vinca Film

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. In unserem Osterprogramm: Milo Raus etwas anderer Jesusfilm Das neue Evangelium; Andreas Kläui hat ihn gesehen und mit Milo Rau gesprochen. Georges Wyrsch stellt L’apparition vor, die Geschichte einer Marienerscheinung und was sie innerkirchlich auslöst. Und auch von Georges Wyrsch: ein Nachruf auf den französischen Filmemacher Bertrand Tavernier, der letzte Woche gestorben ist. Dazu die Kurztipps und eine Tonspur.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 693 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 690: Wonder Woman 1984, Wolfgang Kohlhaase, Zauberlaterne, Edna Epelbaum

Regisseurin Patty Jenkins mit ‚Wonder Woman‘ Gal Gadot © Warner Bros.

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Heute generationenüberspannend: Kino für die Jüngsten bietet die Zauberlaterne, die sich jetzt in der Pandemie online neu erfunden hat. Wohl zu den ältesten Filmemachern darf sich Wolfgang Kohlhaase mit seinen 90 Jahren zählen; aber im Kopf und in seinen Drehbüchern ist er immer jung geblieben. Und dass Kino auch nach der Pandemie und den Streaming-Offensiven nicht zum alten Eisen gehört, davon ist Kinobetreiberin Edna Epelbaum überzeugt. Und was gibt’s für neue Filme zu streamen? Zum Beispiel Wonder Woman 1984, den wir vorstellen. Und mangels offener Kinos habe ich auch heute wieder fünf Streaming-Tipps und eine Tonspur.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 690 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 689: Berlinale mit Tides, Das Mädchen und die Spinne; Le vent tourne

‚Das Mädchen und die Spinne‘ Flurin Giger (Jan), Henriette Confurius (Mara), Dagna Litzenberger Vinet (Kerstin) © Xenix

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Diese Woche durchwegs helvetisch. Die letzten Tage lief online der erste Teil der Berlinale – erstmal für ein Fachpublikum. Wir haben zwei Schweizer Filme herausgepickt, Tides von Tim Fehlbaum und Das Mädchen und die Spinne von den Brüdern Ramon und Silvan Zürcher. Neu als DVD und im Streaming zu sehen ist der vorletzte Film von Bettina Oberli Le vent tourne. Die Kurztipps sind dann etwas internationaler – und dann gibt’s noch die Rätseltonpur wie immer.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 689 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 687: Arthousekinos: Wege aus der Krise, Sin señas particulares, Accidentally Wes Anderson

© AWA

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Die Kinos bleiben vorerst zu. George Wyrsch hat sich umgehört: Welche Wege finden Arthousekinos aus der Krise? Ann Mayer hat den mexikanischen Film Sin señas particulares gesehen und Andrea Schwyzer stellt ein Fotobuch vor, das in die Bilderwelt des Wes Anderson entführt. Ich habe eine Tonspur für Sie und fünf Streaming-Kurztipps.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 687 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 679: Yalda, The Midnight Sky, Rückkehr nach Višegrad

‚The Midnight Sky‘ von und mit George Clooney © Netflix

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Zum dritten Advent gibt’s auch drei Filme: George Wyrsch bespricht das iranische Drama Yalda und den Schweizer Dokumentarfilm Rückkehr nach Višegrad. Und Michael Sennhauser hat George Clooneys neueste Regiearbeit The Midnight Sky gesehen. Ich habe eine Tonspur rausgesucht und die fünf Kurztipps.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 679 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 674: Wildland, Zürcher Tagebuch, Kinokrise, Sean Connery

‚Zürcher Tagebuch‘ von Stefan Haupt © xenix

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Heute in der Rolle: ein Film aus Dänemark, Wildland, von dem Georges Wyrsch sehr begeistert ist. Und: Stefan Haupts sehr persönlicher Dokfilm Zürcher Tagebuch. Dann einen Bericht und ein Gespräch mit Edna Epelbaum über die Situation der Schweizer Kinos in der Krise und einen Nachruf auf Sean Connery. Und auch diese Woche verzichten wir nicht auf eine Tonspur und die Kurztipps.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 674 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 672: There Is No Evil, The Assistant, Who’s Afraid Of Alice Miller?

‚The Assistant‘ &copy, Ascolt-Elite

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Drei ganz verschiedene Filme habe heute ich in der Rolle für Sie: eine Reflexion über das Töten aus dem Iran: There Is No Evil von Mohammad Rasulof – der diesjährige Berliner Bärengewinner. Dann einen Spielfilm aus den USA über das System, das Männer wie Harvey Weinstein schützt – der seinen Namen aber nie ins Spiel bringt: The Assistant. Und den Schweizer Dokumentarfilm Who’s Afraid Of Alice Miller?: über die Frau, die sich für gewaltfreie Kindererziehung eingesetzt hat, dem eigenen Sohn aber eine schlechte, distanzierte Mutter war. Dazu gibt’s die fünf Kurztipps für den Kinobesuch und eine Tonspur zum Erraten.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 672 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 671: Yakari, I am Greta, Dark Waters

‚I am Greta‘ © filmcoopi

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Um eine berühmte Kinder-Comicfigur aus der Schweiz gehts heute: im Film Yakari, den Georges Wyrsch gesehen hat. Ausserdem spricht Ann Mayer über Dark Waters, Todd Haynes‘ Film über einen konzernverantworteten Umweltskandal. Und ich habe I am Greta gesehen, die Dokumentation über Greta Thunberg. Und natürlich habe ich auch heute wieder eine Tonspur zum erraten und die fünf Kurztipps.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 671 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunes, Spotify, Deezer oder direkt abonnieren.

Filmpodcast Nr. 670: Favolacce, The Wall of Shadows, Never Rarely Sometimes Always

Autumn (Sidney Flanigan) in ‚Never Rarely Sometimes Always‘ © Universal

Kino im Kopf – mit Brigitte Häring. Heute sehen wir doppelt in der Filmrolle: Wir haben zwei Regisseurinnen mit dem gleichen Vornamen Eliza und zwei identische Zwillingsbrüder als Regisseure. Und diese Zwillingsbrüder D’Innocenzo aus Italien machen den Coen Brothers aus den USA Konkurrenz: Michael Sennhauser über ihren Film Favolacce. Ein Dokumentarfilm der Polin Eliza Kubarska begleitet einen Sherpa auf einen 8000er im Himalaya: Georges Wyrsch hat ihn gesehen. Und Ann Mayer spricht über den US-amerikanischen Spielfilm Never Rarely Sometimes Always von Eliza Hittman, in dem es um eine junge Frau geht, die abtreiben will. Plus Kurztipps und Tonspur.

Hören:

Saugen: Filmpodcast Nr. 670 (Rechtsklick für Download)


filmpodcast

Den Filmpodcast können Sie via iTunesSpotify, Deezer oder direkt abonnieren.