Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren

  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Reflexe auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular (mit Upload)

  • Schlagwörter

  • Filmpodcast Nr. 409: The Tale of the Princess Kaguya, The Homesman, Tommy Lee Jones

    Von Michael Sennhauser | 19. Dezember 2014 - 08:00

    'The Tale of Princess Kaguya' © Frenetic

    ‘The Tale of Princess Kaguya’ © Frenetic

    Kino im Kopf mit Brigitte Häring. Georges Wyrsch hat The Homesman gesehen und widmet dem Regisseur und Schauspieler Tommy Lee Jones auch ein Porträt. Und von mir gibts einen Beitrag zum japanischen Animationsfilm The Tale of the Princess Kaguya. Und auch in der Rolle unsere Kurztipps und die Tonspur zum Erraten.

    Hören:

    <a

     

    Saugen: Filmpodcast Nr. 409 (Rechtsklick für Download)


    filmpodcast

    Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

    Themen: podcast | Kein Kommentar »

    Die Unverpassbaren, Woche 51 – 2014

    Von Michael Sennhauser | 18. Dezember 2014 - 08:43

    Kristen Stewart, Juliette Binoche in 'Clouds of Sils Maria' © filmcoopi

    Kristen Stewart, Juliette Binoche in ‘Clouds of Sils Maria’ © filmcoopi

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

    1. Clouds of Sils Maria von Olivier Assayas. Eine Starschauspielerin zieht sich nach Sils Maria zurück, um mit einer Assistentin eine neue Rolle zu erarbeiten. Raffiniert und ironisch geschichtet; Binoche ist grossartig wie immer und Kristen Stewart eine unerwartet starke Verblüffung.
    2. The Tale of Princess Kaguya von Isao Takahata. Die Bambusprinzessin ist der wohl letzte Ghibli-Film des legendären Animationszauberers. Und es ist alles da, die Magie, der Witz, die Schönheit.
    3. Turist – Force majeure von Ruben Östlund. Eine Lawine rast auf die Familie zu und der Mann büxt aus. Selten hat ein Film das männliche Selbstverständnis dermassen gnadenlos in Frage gestellt wie dieser schwedische Ski-Ferien-Thriller.
    4. Freifall – eine Liebesgeschichte von Mirjam von Arx. Die frisch verliebte Filmemacherin erfährt: Ihr Freund ist Basejumper. Kurz darauf ist er tot. Ein Dokumentarfilm, der einen im wahrsten Sinne des Wortes mitreisst – nach unten, aber auch nach oben.
    5. Mulhapar von Paolo Poloni. Dokumentarische Szenen aus dem Alltag in einem nordpakistanischen Dorf – Bilder und Momente jenseits aller Schlagzeilen.

    Und morgen im Filmpodcast: The Tale of Princess Kaguya, The Homesman . Exodus .

    Themen: Die Unverpassbaren | Kein Kommentar »

    Filmpodcast Nr. 408: A Most Wanted Man, Turist, Judi Dench.

    Von Michael Sennhauser | 12. Dezember 2014 - 08:00

    Johannes Kuhnke, Vincent Wettergren, Clara Wettergren and Lisa Loven Kongsli in 'Turist' © Look Now

    Johannes Kuhnke, Vincent Wettergren, Clara Wettergren and Lisa Loven Kongsli in ‘Turist’ © Look Now

    Kino im Kopf – zum letzten Mal in diesem Jahr mit Michael Sennhauser. Hannes Nüsseler hat den verstorbenen Philip Seymour Hoffman in seinem letzten Film gesehen: A Most Wanted Man. Aus Schweden kommt der raffinierte Ski-Ferien-Thriller Turist. Und am 9. Dezember feierten wir den 80. Geburtstag von Dame Judi Dench mit einer kleinen Hommage. Ergänzt wird unser Kino-Wochenrück- und Vorblick wie immer mit einer kleinen Tonspur und mit unseren Kurztipps.

    Hören:

    Saugen: Filmpodcast Nr. 408 (Rechtsklick für Download)


    filmpodcast

    Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

    Themen: podcast | Kein Kommentar »

    Die Unverpassbaren, Woche 50 – 2014

    Von Michael Sennhauser | 11. Dezember 2014 - 09:30

    Kristofer Hivju als Mats in 'Turist' © Look Now

    Kristofer Hivju als Mats in ‘Turist’ © Look Now

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

    1. Turist – Force majeure von Ruben Östlund. Eine Lawine rast auf die Familie zu und der Mann büxt aus. Selten hat ein Film das männliche Selbstverständnis dermassen gnadenlos in Frage gestellt wie dieser schwedische Ski-Ferien-Thriller.
    2. Freifall – eine Liebesgeschichte von Mirjam von Arx. Die frisch verliebte Filmemacherin erfährt: Ihr Freund ist Basejumper. Kurz darauf ist er tot. Ein Dokumentarfilm, der einen im wahrsten Sinne des Wortes mitreisst – nach unten, aber auch nach oben.
    3. Mulhapar von Paolo Poloni. Dokumentarische Szenen aus dem Alltag in einem nordpakistanischen Dorf – Bilder und Momente jenseits aller Schlagzeilen.
    4. Winter Sleep von Nuri Bilge Ceylan. Ein alternder Schauspieler hat sich als Hotelbetreiber und Dorfkönig selbstgerecht und selbstmitleidig in den kappadokischen Bergen eingerichtet. Ein dreieinhalbstündiger Meisterfilm mit tschechowschem Atem.
    5. Electroboy von Marcel Gisler. Der junge Schweizer Florian Burkhardt raste auf der Bugwelle des Zeitgeistes durch die 90er-Jahre. Er erfand sich immer wieder neu, als Filmstar, als Fotomodell, als Internet-Pionier und schliesslich als Party-Designer «Electroboy». Marcel Gislers packender Dokumentarfilm geht seinen Häutungen auf den Grund.

    Und morgen im Filmpodcast: A Most Wanted Man, Turist, Judi Dench.

    Themen: Die Unverpassbaren | Kein Kommentar »

    TURIST – FORCE MAJEURE von Ruben Östlund

    Von Michael Sennhauser | 9. Dezember 2014 - 11:14

     

    Noch schlafen sie friedlich: Die Familie in 'Turist' © Look Now

    Noch schlafen sie friedlich: Die Familie in ‘Turist’ © Look Now

    Mit männlichen und weiblichen Rollenklischees wird im Kino immer wieder gespielt. Aber noch selten hat ein Film das männliche Selbstverständnis dermassen gnadenlos in Frage gestellt wie der schwedische Ski-Ferien-Thriller Turist.

    Ein dumpfer Knall, gefolgt von einem gewaltigen Rauschen. Das Geräusch von Lawinenkanonen ist allgegenwärtig im mondänen Ski-Resort in den französischen Alpen. Die Knallerei löst morgens und abends kleine kontrollierte Lawinen aus, damit die Skitouristen tagsüber die Pisten in Sicherheit benutzen können. Weiterlesen »

    Themen: Film, Filmbesprechung, Filmfestival, Regisseur/in | Kein Kommentar »

    Filmpodcast Nr. 407: Freifall, Mulhapar, Porny Days, Hammer Horror.

    Von Michael Sennhauser | 5. Dezember 2014 - 08:00

    Titelvorspann Hammer Film Production

    Georges Wyrsch hat Mirjam von Arx’ Dokumentarfilm Freifall – eine Liebesgeschichte» gesehen und die Filmemacherin getroffen. Brigitte Häring stellt Paolo Polonis anderen Pakistan-Film Mulhapar vor. Und ich habe mit Dario Schoch über die zweite Ausgabe der Zürcher Porny Days geredet. Sven Ahnert hat zum 80. Geburtstag der britischen Hammer-Studios eine kleine Hommage zusammengestellt. Und schliesslich haben wir Kurztipps und Tonspur wie jede Woche.

    Hören:

    Saugen: Filmpodcast Nr. 406 (Rechtsklick für Download)


    filmpodcast

    Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

    Themen: podcast | Kein Kommentar »

    Die Unverpassbaren, Woche 49 – 2014

    Von Michael Sennhauser | 4. Dezember 2014 - 10:02

    'Freifall  - eine Liebesgeschichte' von Mirjam von Arx © Praesens

    ‘Freifall – eine Liebesgeschichte’ von Mirjam von Arx © Praesens

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

    1. Freifall – eine Liebesgeschichte von Mirjam von Arx. Die frisch verliebte Filmemacherin erfährt: Ihr Freund ist Basejumper. Kurz darauf ist er tot. Ein Dokumentarfilm, der einen im wahrsten Sinne des Wortes mitreisst – nach unten, aber auch nach oben.
    2. Mulhapar von Paolo Poloni. Dokumentarische Szenen aus dem Alltag in einem nordpakistanischen Dorf – Bilder und Momente jenseits aller Schlagzeilen.
    3. Winter Sleep von Nuri Bilge Ceylan. Ein alternder Schauspieler hat sich als Hotelbetreiber und Dorfkönig selbstgerecht und selbstmitleidig in den kappadokischen Bergen eingerichtet. Ein dreieinhalbstündiger Meisterfilm mit tschechowschem Atem.
    4. Electroboy von Marcel Gisler. Der junge Schweizer Florian Burkhardt raste auf der Bugwelle des Zeitgeistes durch die 90er-Jahre. Er erfand sich immer wieder neu, als Filmstar, als Fotomodell, als Internet-Pionier und schliesslich als Party-Designer «Electroboy». Marcel Gislers packender Dokumentarfilm geht seinen Häutungen auf den Grund.
    5. Kraftidioten – Einer nach dem andern von Hans Petter Moland. Ein unbescholtener schwedischer Immigrant tritt einen grandiosen Rachefeldzug an. Rabenschwarze, ziemlich blutige und extrem witzige Komödie, ein bisschen Fargo, ein bisschen Kaurismäki, dazwischen durchaus tarantinesk und dennoch ureigen norwegisch.

    Und morgen im Filmpodcast: Mulhapar, Freifall, Porny Days, Hammer Horror.

    Themen: Die Unverpassbaren | Kein Kommentar »

    Filmpodcast Nr. 406: Nightcrawler, Electroboy, Winter Sleep, Kraftidioten

    Von Michael Sennhauser | 28. November 2014 - 08:00

    'Winter Sleep' von Nuri Bilge Ceylan © trigon film

    ‘Winter Sleep’ von Nuri Bilge Ceylan © trigon film

    Kino im Kopf – heute mit Michael Sennhauser. Hannes Nüsseler hat die amerikanische TV-New-Satire Nightcrawler mit Jake Gyllenhaal gesehen. Brigitte Häring freut sich über die «Kraftidioten» im norwegischen Einer nach dem andern. Ich empfehle Ihnen den Cannes Sieger dieses Jahres: Winter Sleep von Nuri Bilge Ceylan. Und ich lege Ihnen Marcel Gislers grossartigen Dokumentarfilm Electroboy ans Herz. Kurztipps haben wir auch wieder, eben so wie eine frisch ausgelegte Tonspur für cinephile Ohren.

    Hören:

    Saugen: Filmpodcast Nr. 406 (Rechtsklick für Download)


    filmpodcast

    Den Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

    Themen: Film, Filmbesprechung, podcast | Kein Kommentar »

    Die Unverpassbaren, Woche 48 – 2014

    Von Michael Sennhauser | 27. November 2014 - 09:10

    'Kraftidioten - Einer nach dem Andern' © Xenix

    ‘Kraftidioten – Einer nach dem Andern’ © Xenix

    Erst diese fünf Filme sehen, dann alle anderen.

    1. Winter Sleep von Nuri Bilge Ceylan. Ein alternder Schauspieler hat sich als Hotelbetreiber und Dorfkönig selbstgerecht und selbstmitleidig in den kappadokischen Bergen eingerichtet. Ein dreieinhalbstündiger Meisterfilm mit tschechowschem Atem.
    2. Electroboy von Marcel Gisler. Der junge Schweizer Florian Burkhardt raste auf der Bugwelle des Zeitgeistes durch die 90er-Jahre. Er erfand sich immer wieder neu, als Filmstar, als Fotomodell, als Internet-Pionier und schliesslich als Party-Designer «Electroboy». Marcel Gislers packender Dokumentarfilm geht seinen Häutungen auf den Grund.
    3. Kraftidioten – Einer nach dem andern von Hans Petter Moland. Ein unbescholtener schwedischer Immigrant tritt einen grandiosen Rachefeldzug an. Rabenschwarze, ziemlich blutige und extrem witzige Komödie, ein bisschen Fargo, ein bisschen Kaurismäki, dazwischen durchaus tarantinesk und dennoch ureigen norwegisch.
    4. My Old Lady von Israel Horovitz. Die unvergleichliche Dame Maggie Smith spielt die störrische alte Dame, die keine Anstalten macht, bald zu sterben, bloss um Kevin Kline ihre Pariser Wohnung freizugeben. Eine überaus menschliche Tragikomödie.
    5. Memories On Stone von Shawkat Amin Korki. Korki geht Saddams Husseins Genozid an 180’000 Kurden vor 25 Jahren mit einem vielschichtig raffinierten, unterhaltsamen Spielfilm über zwei Filmemacher und ihre Bemühungen an. Selbstironisch, raffiniert und bissig ist der Film beschämend unterhaltsam.

    Und morgen im Filmpodcast: Winter Sleep, Electroboy, Kraftidioten und Nightcrawler.

    Themen: Die Unverpassbaren | Kein Kommentar »

    Marcel Gislers «Electroboy» – ein fragiler Avantgardist

    Von Michael Sennhauser | 24. November 2014 - 14:18

    'Electroboy' Florian Burkhardt © Vinca Film

    ‘Electroboy’ Florian Burkhardt © Vinca Film

    Der junge Schweizer Florian Burkhardt raste auf der Bugwelle des Zeitgeistes durch die 90er-Jahre. Er erfand sich immer wieder neu, als Filmstar, als Fotomodell, als Internet-Pionier und schliesslich als Party-Designer «Electroboy». Marcel Gislers Dokumentarfilm rekonstruiert seine vielen Häutungen – in Reflexe gibt er Auskunft über den Prozess. Weiterlesen »

    Themen: Autor / Drehbuchautorin, CH Film, Dokumentarfilm, podcast, Regisseur/in | 1 Kommentar »

    « Vorangehende Artikel
    [ + ]