Berlinale 11: Bilanzrunde

Wim Wenders und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der 'Pina'-Premiere ©Berlinale 2011
Wim Wenders und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der 'Pina'-Premiere ©Berlinale 2011

Die 61. Berlinale ist fast schon Vergangenheit. Bekannte Namen waren zugegen – etwa Ralph Fiennes, der mit Coriolanus sein Debut als Spielfilmregisseur gab, oder Wim Wenders, der seinen Dokumentarfilm zu Pina Bausch in 3D-Technik gefilmt hat. Nicht nur für Enttäuschungen, sondern auch für Entdeckungen war der Berliner Wettbewerb gut. Im Radiostudio am Potsdamer Platz trifft Brigitte Häring heute die ZEIT-Filmkritikerin Katja Nicodemus und den Schweizer Filmjournalisten Martin Walder zur einer Bilanz der diesjährigen Berlinale.

Freitag, 18. Februar 2011, 11.00-11.30, sowie 22.04 Uhr auf DRS2, etwas später heute jetzt auch direkt hier im Blog als MP3-Download oder zum Nachhören:

Eine Antwort auf „Berlinale 11: Bilanzrunde“

  1. Ein wirklich schöner Audio-Rückblick auf die diesjährige Berlinale mit vielen interessanten Ein- und Ansichten! Meine persönlichen Filmfavoriten auf dem diesjährigen Festival waren zum Beispiel „Poll“, „Die jungs vom Bahnhof Zoo“ und einige wirklic spannende und innovative Kurzfilme aus dem „Rahmenprogramm“. VG, EM

Kommentare sind geschlossen.