Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • Schauspieler/in

    « Vorangehende Artikel

    Berlinale 18: DON’T WORRY, HE WON’T GET FAR ON FOOT von Gus Van Sant (Wettbewerb)

    Dienstag, 20.Februar 2018

    Der Titel des Films stammt aus einem Cartoon vom Zeichner John Callahan. Ein paar Wildwestfiguren auf Pferden haben am Rand der Wüste angehalten vor einem leeren, umgekippten Rollstuhl. Der vorderste, mit Sheriff-Stern, dreht sich zu den anderen um und sagt: «Macht euch keine Sorgen, zu Fuss kommt der nicht weit.» Callahan war berühmt bis berüchtigt […]

    Berlinale 18: ANG PANAHON NG HALIMAW – (Season of the Devil) von Lav Diaz (Wettbewerb)

    Dienstag, 20.Februar 2018

    Die endlos langen, gemächlichen Filme von Lav Diaz sind zu Festival-Trophäen geworden. Oft lassen sie über Stunden hinweg einen zustand hypnotischer Luzidität entstehen. Ein bewegter Bilderstrom in Schwarzweiss, mit gelegentlicher Erstarrung als magischer Emphase. Sie vermitteln die oft blutige, wechselvolle Geschichte der Philipinen immer wieder neu, die cinéphilen Festivalgänger, welche sich seit ein paar Jahren […]

    Berlinale 18: 3 TAGE IN QUIBERON von Emily Atef (Wettbewerb)

    Montag, 19.Februar 2018

    Für die riesige Romy-Schneider-Fangemeinde kommt dieser melancholisch-sehnsüchtige Schwarzweiss Film gerade richtig. Die Fotos von Robert Lebeck haben viel zu Legende Romy Schneider beigetragen, zum Bild der leidenschaftlichen, traurigen, sehnsüchtigen zu früh Verstorbenen. Das Interview, dessen Entstehung hier über 115 mitunter doch etwas lange Minuten re-imaginiert wird, existiert. Stern-Reporter Michael Jürgs hat sich anlässlich der Filmankündigung […]

    Berlinale 18: UTØYA von Erik Poppe (Wettbewerb)

    Montag, 19.Februar 2018

    Zweiundsiebzig Minuten Todesangst, blinde Panik, Rennen und Verzweiflung, ohne einen Schnitt, ohne mehr als einen flüchtigen, entfernten Blick auf eine Gestalt mit einem Gewehr auf einer Klippe: Was macht das mit uns im Kinosaal? Um das Massaker von 2011 an den Jugendlichen im Sommercamp auf der norwegischen Insel Utøya als Spielfilm zu fassen zu bekommen, […]

    Berlinale 18: TOPPEN AV INGENTING (The Real Estate) von Axel Petersén und Måns Månsson (Wettbewerb)

    Sonntag, 18.Februar 2018

    Den Bechdel-Test würde dieser Film zumindest theoretisch mit fliegenden Fahnen bestehen. Er dreht sich fast vollständig um die 68-jährige Nojet (Léonore Ekstrand), ein lebenslanges Partygirl, das, vom Tod des reichen Vaters überrascht, plötzlich in der schwedischen Wirklichkeit landet. Sie hat eine Mietskaserne geerbt in Stockholms Innenstadt. Noch vor der Kremation des Vaters erkundigt sie sich […]

    Berlinale 18: FIGLIA MIA von Laura Bispuri (Wettbewerb)

    Sonntag, 18.Februar 2018

    Drei Jahre nach ihrem kuriosen und nachklingenden Erstling Vergine giurata ist die Italienerin Laura Bispuri wieder im Wettbewerb der Berlinale. Und wieder mit Alba Rohrwacher in einer zentralen Rolle. Und wieder geht um die Identitätsfindung einer Frau, auch wenn die rothaarige Vittoria (Sara Casu) als brave Tochter zwischen zwei Frauen noch ein kleines Mädchen ist.

    Berlinale 18: LA PRIÈRE von Cédric Kahn (Wettbewerb)

    Sonntag, 18.Februar 2018

    Kann der Glaube einen Junkie von der Nadel wegbringen? Oder ersetzt er da nicht einfach die eine Droge durch eine andere? Die meisten der jungen Männer, die sich in diesem katholischen Berghof gegenseitig beim Entzug unterstützen, kommen kaum dazu, sich diese Frage zu stellen. Und die Herausforderung, welche Cédric Kahn hier an sein Publikum richtet, […]

    Berlinale 18: EVA von Benoit Jacquot (Wettbewerb)

    Samstag, 17.Februar 2018

    Ein Autor auf der Suche nach einem neuen Stoff trifft auf eine kühle Prostituierte. Seine Faszination für sie wird obsessiv, als er den Ehrgeiz entwickelt, in ihr Gefühle zu wecken. Alles unter dem Vorwand der literarischen Recherche. Der Roman Eve des britischen Autors James Hadley Chase wurde 1962 von Joseph Losey verfilmt, unter dem Titel […]

    Berlinale 18: TRANSIT von Christian Petzold (Wettbewerb)

    Samstag, 17.Februar 2018

    Flüchtlingsgeschichten? Haben wir sie nicht langsam über? Nur schon die Frage hinzuschreiben führt zur innerlichen Verkrümmung. Natürlich würden wir lieber wegschauen, natürlich schützen wir uns, wo wir können. Aber Christian Petzold erinnert uns mit dieser extrem intelligent gemachten Umsetzung des Anna-Seghers-Romans „Transit“, dass wir die Geschichte auch schon aufgesogen haben mit sehnsüchtiger Sentimentalität: Casablanca.

    Berlinale 18: DOVLATOV von Alexey German Jr. (Wettbewerb)

    Samstag, 17.Februar 2018

    Als Alexey German Jr. 2015 mit seinem formal beeindruckenden Under Electric Clouds im Berlinale Wettbewerb vertreten war, liess mich das dystopische Unsittengemälde einer zerfallenden russischen Welt einigermassen ratlos zurück. Zu pessimistisch erschien mir das, zu hoffnungslos. Nun sind wir drei Jahre näher an dieser damals gezeichneten unbestimmten Zukunft, und die allgemeine Stimmung ist näher an […]

    « Vorangehende Artikel
    Simple Share Buttons