Berlinale Telegramm 01

Es ist typisches Berlin-Wetter, grau in grau in grau – nur noch etwas kälter und schlimmer als normal. Die Trottoirs sind mit einer ca. 10cm dicken Eisschicht bedeckt und die Boulevard-Zeitung Berliner Kurier titelt „Das Gips doch gar nicht“ und berichtet von „Knochenbrüchen wohin man schaut„. Der Fernsehturm am Alexanderplatz verschwindet im grauen Dunst und überall in dieser Stadt zieht es. Auch in den U- und S-Bahnhöfen. Genau das richtige Kinowetter! Morgen heisst’s am Potsdamer Platz Film ab, die 60. Berlinale startet chinesisch. Ich freue mich. Und werde an dieser Stelle jeden Tag Eindrücke, Kurioses, besonders Schönes, Verrücktes und Alltägliches von der Berlinale berichten.

5 Replies to “Berlinale Telegramm 01”

  1. @Gerold
    Lieben Dank! Hast natürlich recht! Ich hatte schon ganz redlich „Berlin-Winter-Wetter“ geschrieben, den „Winter“ aber aus Gründen der Dramatik wieder gestrichen…

  2. Ich warte sehnsüchtig auf das nächste Berlin Telegramm, liebe Brigitte. Welche Stars hast Du bereits live gesehen?

Kommentar verfassen