Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular (mit Upload)

  • Schlagwörter

  • « Vorangehende Artikel

    Berlinale 14:
    Teddy Award für Stefan Haupts ‚Der Kreis‘

    Samstag, 15.Februar 2014

    Gestern Abend ging in Berlin der Teddy Award für den besten Dokumentar-/Essayfilm an Stefan Haupts Der Kreis. Die Dokufiktion über die zunächst heimliche Zürcher Organistion der Schwulen und Lesben aus den Vierziger Jahren erzählt die Geschichte der Bewegung anhand der Liebesgeschichte zwischen dem Lehrer Ernst Ostertag und dem Travestie-Star Röbi Rapp.

    Berlinale 14: BOYHOOD von Richard Linklater

    Freitag, 14.Februar 2014

    Ist er das, der Goldene Bär? Wenn dieser via Applausometer in den Pressevorführungen verliehen würde, dann auf jeden Fall. Der amerikanische Regisseur hat schon bei der (vorläufigen?) Trilogie Before Sunrise (1995), Before Sunset (2004) und Before Midnight (2013) bewiesen, dass er eine langen Atem hat und über Jahre hinweg Spannung aufrecht halten kann. Dreimal kam […]

    Berlinale 14:
    Bilanzrunde mit Katja Nicodemus und Peter Claus

    Freitag, 14.Februar 2014

    Unter dem Vorsitz von Produzent und Drehbuchautor James Schamus entscheidet die Internationale Jury morgen Samstag über die Vergabe des Goldenen und der Silbernen Bären im Wettbewerb der Berlinale 2014. Die Preisverleihung wird auf 3Sat live übertragen am Samstag, 15.02.2014, um 19:00 Uhr. Aber im Berlinale-Studio am Potsdamer Platz zog Brigitte Häring heute schon Bilanz mit dem […]

    Berlinale 14: TO MIKRO PSARI (Kleiner Fisch) von Yannis Economides

    Donnerstag, 13.Februar 2014

    In mehreren Filmen im diesjährigen Wettbewerb der Berlinale stehen gepeinigte Männer im Zentrum. Stille Wasser mit unterirdischen Strudeln, Männer, die innerlich ständig Kämpfe mit sich austragen, die – manchmal gewalt(tät)ig aus ihnen ausbrechen, manchmal auch friedlicher ausgetragen werden. Da ist zum Beispiel Nils im norwegischen Film Kraftidioten. Ein freundlicher, stiller Mann, dessen innere Trauer und […]

    Berlinale 14: KRAFTIDIOTEN von Hans Petter Moland

    Dienstag, 11.Februar 2014

    Dieser Film hatte von allen Wettbewerbsfilmen bisher die meisten Lacher (abgesehen von Lars von Triers Nymphomaniac, aber der lief ausser Konkurrenz). Und dabei ist Kraftidioten nicht unbedingt eine Komödie. Und wenn, dann eine rabenschwarze. Eine Art norwegischer Fargo. Der englische Filmtitel heisst In Order of Disappearance (In der Reihenfolge des Abtretens). Und genauso ist der Film […]

    Berlinale 14: TUI NA – Blind Massage von Lou Ye

    Dienstag, 11.Februar 2014

    Wahrscheinlich ist dieser Film aus China ganz und gar nicht metaphorisch gemeint, sondern soll durchaus und sprichwörtlich einen blinden Fleck der chinesischen Gesellschaft zeigen. Der Film erzählt nämlich von blinden Menschen in China, in Nanjing, die in einem Massagesalon arbeiten. Das scheint in dem Land gang und gäbe zu sein, wie eine Offstimme zu Beginn […]

    Berlinale 14: DER KREIS von Stefan Haupt

    Dienstag, 11.Februar 2014

    «Ich glaub, ich bin ein Teddybär» – Stefan Haupts Film Der Kreis feierte an der Berlinale Weltpremiere. Es ist am diesjährigen Festival der einzige lange Film, der eine reine Schweizer Produktion ist. Die Dokufiktion erzählt das Leben und Wirken von Ernst Ostertag und Röbi Rapp, zweier Pioniere der schwulen Emanzipationsbewegung in Zürich. Vierundachzig Jahre alt sind sie beide, […]

    Berlinale 14: DIE GELIEBTEN SCHWESTERN von Dominik Graf

    Samstag, 8.Februar 2014

    Jedem Wettbewerb seinen Kostümschinken. Und dieser, Die geliebten Schwestern von Dominik Graf, ist tatsächlich ein Schinken. Eine Schwarte gar. 170 Minuten lang. Als Graf in der Pressekonferenz gefragt wurde, ob er den Film nicht auch hätte kürzer machen können, hat er nein gesagt. Man müsse als Zuschauer sich diese Zeit nehmen, eine Geschichte erzählt zu […]

    Berlinale 14: THE MONUMENTS MEN von George Clooney

    Samstag, 8.Februar 2014

    Manchmal merkt man an einem Festival erst mit Verzögerung, wie gut eigentlich ein Film ist, den man gesehen hat. Das passiert oft dann, wenn ein anderer Film diesen – richtig guten Film – negativ kontrastiert. So geschehen mit ’71 von Yann Demange nach der Sichtung von George Clooneys The Monument Men. Ersterer gewinnt. Er ist […]

    Berlinale 14: ’71 von Yann Demange

    Freitag, 7.Februar 2014

    Ein Film wie ein Alptraum, in dem ein junger Soldat in einem Tag und einer Nacht einen ganzen Krieg durchmacht. Und tatsächlich von einem Tag auf den anderen vom jungen Rekruten zum verletzten, traumatisierten Veteran wird. Gedreht hat den Film der in London aufgewachsene Franzose Yann Demange (es ist sein erster Spielfilm), das Buch stammt […]

    « Vorangehende Artikel
    Simple Share Buttons