Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular (mit Upload)

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Locarno 15: SUITE ARMORICAINE von Pascale Breton (Wettbewerb)

    Von Michael Sennhauser | 14. August 2015 - 14:49

    Suite armoricaine 1

    Vielleicht ist schon der Name der Regisseurin Verpflichtung. Jedenfalls ist Bretons Suite armoricaine der Bretagne verpflichtet, genauer, der Universität der bretonischen Hauptstadt Rennes.

    Von zwei Generationen wird erzählt, jener, die vor zwanzig Jahren hier studiert hat und nun zum Teil hier doziert. Und von jener, die ihren Platz heute eingenommen hat.

    Catherine Riaux

    Catherine Riaux

    Die Verschränkung der Leben und der Geschichten ist bittersüss, zum Teil mit heftiger akademischer Unterfütterung und etlichen wunderbaren Momenten. Etwa wenn Dozentin Françoise die Universität angesichts all der jungen Gesichter im Saal als Ort der ewigen Jugend bezeichnet.

    Suite armoricaine 2

    Einer der Studenten sieht sich plötzlich mit seiner längst entfremdeten Mutter konfrontiert, die sich mit ihrem Alkoholikerfreund und ein paar ihrer ebenfalls obdachlosen Kumpels plötzlich in seinem Zimmer im Campus einquartiert.

    Elina Löwensohn

    Elina Löwensohn

    Françoise telefoniert mit ihrem Freund und Psychiater in Paris, taucht immer stärker ab in die Vergangenheit und trifft auf diverse ihrer seinerzeitigen Komilitonen in diversen, oft unerwarteten Lebensumständen.

    Der Film balanciert seine Welten wunderbar, zeigt manchmal die gleiche Szene noch einmal aus der Perspektive einer anderen Figur und schafft so einen zeitlichen Fluss, der mit Leichtigkeit trägt.

    Regisseurin Pascale Breton

    Regisseurin Pascale Breton

    Topics: Film, Filmbesprechung, Filmfestival | Kommentare deaktiviert für Locarno 15: SUITE ARMORICAINE von Pascale Breton (Wettbewerb)

    Keine Kommentare

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons