Filmpodcast Nr. 122: Che, Isa Hesse-Rabinovitch, Kurt Früh, Diagonale Graz.

Che The Argentine Benicio del Toro Ascot Elite Schweiz
Benicio del Toro ist ‚Che – The Argentine‘ © Ascot-Elite Schweiz

Herzlich Willkommen zu Kino im Kopf mit Michael Sennhauser. Ich stelle heute Steven Soderberghs zweiteiligen Che-Film vor, und Brigitte Häring hat die Schweizer Regisseurin Anka Schmid getroffen, deren Film über Isa Hesse-Rabinovitch jetzt im Kino läuft. Ausserdem blicken wir kurz zurück auf die Karriere von Kurt Früh, der vor 30 Jahren gestorben ist. Dazu gibt’s Tonspur und Kurztipps, wie gewohnt. Und schliesslich einen ausführlichen Rückblick auf die Diagonale in Graz, die Werkschau des österreichischen Films, mit Regisseur Michael Glawogger und der neuen Intendantin Barbara Pichler.

Saugen: Filmpodcast Nr. 122 (Rechtsklick für Download)

Hören:


filmpodcastDen Filmpodcast können Sie via iTunes oder direkt abonnieren; die entsprechenden Links finden Sie auch oben rechts im Blog.

2 Replies to “Filmpodcast Nr. 122: Che, Isa Hesse-Rabinovitch, Kurt Früh, Diagonale Graz.”

  1. Genial solche Sendungen wie „Graz“, und dass so etwas in unserem Land (noch…) möglich ist, selbst wenn nur ein paar Ohren zuhören sollten. Ein Grund einmal, auf die Schweiz stolz zu sein.
    Christian Heeb, frühpensionierter Boulevardpionier aus Basel, will für sein abgewiesenes neues Lokalradioprojekt „Radio für Erwachsene“ in zweiter Instanz eine Restfrequenz auf UKW freischaufeln (bis dieses sich digital etabliert hat, behauptet er) und soll unter anderem an DRS 2 denken. Dabei wird er von Nationalrat Claude Janiak lobbyiert, den offenbar ein paar Geister verlassen haben.

Kommentar verfassen