Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Hollywood Remake von Fredi Murers ‚Vitus‘

    Von Michael Sennhauser | 19. März 2012 - 11:45

    Wenn man dem Hollywood-Reporter glauben darf, kommt nun das einst vom verstorbenen Anthony Minghella ins Auge gefasste Remake von Fredi Murers Vitus doch noch zustande. Unter dem Titel How to Disappear Completely soll Will Gluck den Stoff neu verfilmen. Ins Projekt involviert ist offenbar auch Schauspieler und Produzent Max Minghella, der Sohn des verstorbenen English Patient-Regisseurs. So wie es aussieht, kommt Fredi Murer damit doch noch zum vedienten Zustupf zu seiner Altersvorsorge. Hier schon mal eine Gratulation – hoffentlich wird auch der Film dem Vorbild Ehre machen.

    Topics: CH Film, Film, Filmbusiness, Leute, Regisseur/in, Webtipps | 1 Kommentar »

    1 Kommentar

    1. Ich freue mich für Fredi Murer, er hat es mehr als verdient.

      Dennoch wünsche ich mir einmal einen Film, der nicht das Klischee bedient, dass hochbegabte Kinder notwendigerweise missbraucht werden, um die Bedürfnisse ihrer überehrgeizigen Eltern zu befriedigen…

      Kommentar by Barbara Flueckiger — 19. März 2012 @ 15:56

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons