Home Sennhausers Filmblog Home Sennhausers Filmblog
  • RSS abonnieren


  • Newsletter Radiomailing:

    Wenn Kontext auf SRF 2 Kultur ein Filmthema behandelt, erhalten Sie am Vorabend eine Email (max. 4 pro Monat):

  • Mailformular (mit Upload)

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Zürcher Filmpreise 2016

    Von Michael Sennhauser | 24. November 2016 - 23:14

    Cadrage 2016: Die automatischen Gewinnerinnen von Succès Zürich © sennhauser

    Cadrage 2016: Die automatischen Gewinnerinnen von Succès Zürich © sennhauser

    Die «Cadrage 2016» holte heute die Zürcher Filmszene in ihren vitalen kleinen Aussenposten Winterthur. Im Kino im «Kesselhaus» gleich hinter dem Bahnhof wurden in einer fast so straffen Zeremonie wie Anfang dieser Woche in Basel die Preise vergeben, die kommissionierten und die automatischen. Fünfunddreissigtausend Franken sprach die Zürcher Filmkommission, welche die Gesamtsumme von 100’000 Franken beliebig aufteilen kann, Susanne Regina Meures für Raving Iran zu. Je 20’000 Franken gingen an Annina Furrer für Dem Himmel zu nah, und an Eva Vitija für Das Leben drehen, der am Montag schon in Basel abgeräumt hatte. 15’000 Franken gingen an Jan Gassmann für Europe – She Loves und 10’000 Franken in Anerkennung der Ausstattung an Xavier Kollers Schellen-Ursli.

    'Raving Iran': Produzent Christian Frei, Regisseurin Susanne Regina Meures, Corine Mauch © sennhauser

    ‚Raving Iran‘: Produzent Christian Frei, Regisseurin Susanne Regina Meures, Corine Mauch © sennhauser

    Insgesamt hat die Kommission 26 eingereichte Beiträge beurteilt und in ihren jeweiligen künstlerischen Leistungen verglichen. Im Gegensatz dazu berechnen sich die «Succès Zürich» genannten Preise nach einer fixen, komplexen Formel, welche Zuschauerzahlen, Festivaleinladungen und andere Preise aufrechnet.

    Regisseur Jan Gassmann, Produzentin Lisa Blatter, Corine Mauch, Doris Senn (Laudatio) © sennhauser

    Regisseur Jan Gassmann, Produzentin Lisa Blatter, Corine Mauch, Doris Senn (Laudatio) © sennhauser

    Im Gegensatz zur öffentlichen Basler Preisverleihung am Montag wurde die Cadrage einmal mehr strikte auf Einladung und mit begrenzter Teilnehmerzahl durchgeführt. Ob das den Ansturm steigert oder mindert ist schwer zu entscheiden. Im Kino gab es noch leere Plätze, die Apéro-Bar im Vorfeld war jedenfalls dicht gefüllt und das Buffet-Zelt danach nicht minder.

    Corine Mauch (Stadtpräsidentin Zürich), Eva Vitija, Doris Senn (Laudatio) © sennhauser

    Corine Mauch (Stadtpräsidentin Zürich), Eva Vitija, Doris Senn (Laudatio) © sennhauser

    Topics: awards, CH Film, Dokumentarfilm, Film, Film und Kunst, Filmbusiness, Filmpolitik, Leute, Regisseur/in | Kommentare deaktiviert für Zürcher Filmpreise 2016

    Keine Kommentare

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post.

    Sorry, the comment form is closed at this time.

    Simple Share Buttons